Red Hot Chili Peppers

Die Red Hot Chili Peppers sind eine amerikanische Rockband aus Los Angeles, die 1983 gegründet wurde. Der Sound vereint viele Elemente von Funk, Punk-Rock, psychedelischem Rock und Rap-Rock. Sie waren eine der ersten Bands, die Hardcore Funk und Hip-Hop-Gesang kombinierten und damit eine Inspiration für viele andere Bands wie Linkin Park, Kid rock und Limp Bizkit.

Bei Live-Auftritten hat die Performance Elemente aus der Jam-Band, da sie häufig improvisieren.

Die Red Hot Chili Peppers bestehen aus dem Mitgliedern Anthony Kiedis, dem Bassisten Flea (Michael Peter Balzary), dem Gitarristen Josh Klinghoffer und dem Schlagzeuger Chad Smith. Ihre Alben zählen mit etwa achtzig Millionen zu den am besten verkauften Platten aller Zeiten. Mit sechs gewonnen Grammys und dreizehn Singles, die in den USA auf Platz eins der Charts standen, sind die Red Hot Chili Peppers auch die erfolgreichste Band, die dem Alternative Rock zuzuordnen ist.

Im April 2012 wurde die Band in die Ruhmeshalle Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Im selben Jahr wurden die Songs „Blood Sugar Sex Magik“, „Californication“ und „By the Way“ vom Musikmagazin „Rolling Stone“ zu den 500 besten Alben aller Zeiten gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.